mySLAMAJAMA.DE

Du bist nicht eingeloggt.
Einloggen

Was ist mySLAMAJAMA.DE?

Ich bin kein Mitglied und noch nicht registriert! Wie kann ich mich registrieren?

Ich bin Mitglied/Friend! Wie kann ich mich einloggen?

GEBURTSTAGE

niemand

ONLINE TRACKER

Du bist momentan der einzige User auf der Website



RLSO

 


| Saison 2019/20

SLAMA JAMA Herren

Spielbericht vs TV 1861 Amberg



Spiel-Infos

Art des Spiels:

Saisonspiel

Datum:

Sa, 05.10.2019

Zeit:

19:30

Ort:

Gröbenzell

Halle:

GÖZ-BSH

Endergebnis:

Sieg 93:54 (39)

1. Viertel:

32:16 (16)

2. Viertel:

23:10 (13)

3. Viertel:

16:12 (4)

4. Viertel:

22:16 (6)

KGR:

Martin Eder

Heiko Gruber

Jan-Patrick Kaiser




Spielbericht

Slama Herren1 gewinnen Heimauftakt gegen Amberg Knights

Nach dem klaren 86:49-Auswärtserfolg in Schwandorf am vergangenen Wochenende stand mit Amberg zu Beginn einer Heimspielserie von 4 Heimspielen erneut ein unbekannter Gegner aus der für die Slamas neuen Bayernliga Mitte auf dem Programm.

Ohne die urlaubenden Pablo Mendez und Mo Breitreiner und ohne den verletzten Neuzugang Max Schiff gingen die zu neunt angetretenen Slamas von Beginn an konzentriert gegen die relativ statische Zone der Gäste zu Werk und stellten mit einer hohen Trefferquote jenseits der 3er-Linie und insgesamt sieben erzielten 3-Punktewürfen im ersten Viertel die Weichen früh auf Sieg. Nur wegen einiger Nachlässigkeiten in der Defensive blieben die Gäste beim Zwischenstand von 32:16 einigermaßen in Schlagdistanz.

Im zweiten Viertel war die Wurfquote von aussen zwar nicht mehr ganz so hoch wie zu Beginn, aber mit guten Fastbreaks und gutem Zug zum Korb konnte dies sehr gut kompensiert werden. Auch die Verteidigung stand nun besser und bei nur 10 zugelassenen Punkte für Amberg wurde der Vorprung zur Pause vorentscheidend auf 55:26 ausgebaut.

Nach der Pause stockte dann die offensive ein wenig, natürlich auch im Bewußtsein des sicheren Sieges. In dieser Phase übernahm Thomas Auerhammer dann das Zepter und mit 10 von 16 Punkten in diesem Viertel erhöhte er das Ergebnis vor dem letzten Viertel auf 71:38, auch wei die Defense nachwievor extrem Sicher Stand.

Das letzte Viertel war dann ein wenig Schaulaufen und Nils Wilttlinger krönte seine 28-Punkte-Performance mit 9 Punkten (2 3er und ein And-One) in Folge. Die fairen Gäste aus Amberg steckten aber nie auf und kämpften bis zum Endstand 54:93 aufopferungsvoll weiter.

Fazit:
Gegen einen klar unterlegenen Gegner schafften es die Slamas die Konzentration annähernd 40 Minuten hochzuhalten und den Ausfall von drei wichtigen Spielern zu kompensieren. Dabei konnte man sowohl durch eine sehr gute Trefferquote von aussen als auch sehr gute Fastbreaks überzeugen. In den kommenden Partien ist aber sicher mit etwas mehr Gegenwehr zu rechnen und gerade in der Defense ist sicher noch etwas Luft nach oben.

MKB





Stats SLAMA JAMA

Name

2er

3er

FW

%

PF

PKT

Thomas Auerhammer

5

2

4

/

8

50

3

20

Thomas Bertolin

0

1

0

/

0

1

3

Alejandro Bey Kahn

0

1

3

/

4

75

1

6

David Heinrich

1

0

0

/

0

1

2

Luca Niggemeyer

1

0

0

/

0

2

2

Martin Redweik

0

0

0

/

0

1

0

Toni Svoboda

4

1

0

/

0

0

11

Jan Christopher Szembek

3

4

3

/

4

75

1

21

Nils Wittlinger

4

5

5

/

9

55.5

1

28

Team

18

14

15

/

25

60

11

93









Kontakt - Impressum - Datenschutz